Teppiche – Einzug in das neue Heim

Teppiche – Was soll unter die Füße?

Eine der ersten und wichtigsten Fragen vor dem Umzug in eine neue Wohnung oder auch in das eigene Haus beschäftigt sich mit dem, „was unten liegt“. Teppich, Laminat, Fliesen, PVC oder Parkett? Helle oder dunkle Farben? Mit Muster oder ohne? Alle Zimmer einheitlich oder gemischt? Davon ausgehend, wie streichen wir dann die Wände? Oder soll doch tapeziert werden? Überhaupt, was für Möbel kommen in das neue Heim? Brauchen wir alles neu oder haben wir bereits eine Grundausstattung? Gardinen fehlen ja auch noch!

Kurzum: es gibt so viel zu entscheiden und am besten fängt man tatsächlich „unten“ an und entscheidet sich zunächst für den Bodenbelag, bevor man die Wandgestaltung und die Einrichtung in Angriff nimmt.

Je nach Geschmack und Lebenssituation eignen sich dafür verschiedene Materialien. Wer zum Beispiel einen Hund und kleine Kinder hat, der weiß, wie schwer es ist, helle Teppiche sauber zu halten. Da bietet sich eher pflegeleichtes Laminat oder Fliesen an. Doch auch damit muss nicht auf den Kuschelfaktor Teppich verzichtet werden: hier schaffen praktische Teppichläufer in allen erdenklichen Farben, Formen und Mustern Abhilfe. Sie setzen gekonnte Farbtupfer, sorgen auf einfache Weise für Gemütlichkeit und sind einfacher sauber zu halten als ein im ganzen Zimmer verlegter Teppich. Auch kleinere und größere Fehler und Risse im Laminat oder eine gesprungene Fliese können so ohne Aufwand kaschiert werden. Echte Alleskönner eben, diese Teppiche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.